Unsere Konzeption (Auszüge)

Das Team besteht aus Erzieherinnen, Erziehern, zwei Facherzieherinnen für Integration, zwei berufsbegleitende Erzieher in Ausbildung sowie einer koordinierenden Erzieherin und betreut Ihre Kinder fachlich fundiert, vielfältig im Angebot und verlässlich in der Zeit von 6.00 Uhr - 18.00 Uhr.

Zurzeit betreuen wir 300 Kinder in altersgemischten Hortgruppen. Das wichtigste Maß unserer Arbeit sind die Bedürfnisse der Kinder. Kinder in der halboffenen Arbeit haben eine aktive Rolle. Sie werden selbständiger uns selbstbewusster im Umgang mit der Umwelt.

Unser Hort ist kultureller und sozialer Bezugspunkt  für die Kinder. Die ganzheitliche pädagogische Arbeit fördert ihre Entwicklung, lässt Sie teilhaben an der Gestaltung des Hortlebens und ermöglicht ihnen zu eigenverantwortlichen, starken Persönlichkeiten heranzuwachsen die sich im Leben behaupten können.

Das Buddy- Projekt unterstützt ihre Kinder in ihrer Entwicklung von Sozial- und Konfliktkompetenzen.
Integration und Inklusion werden bei uns ganz groß geschrieben.

In der halboffenen Arbeit werden die Lebenswelten von Kindern mit und ohne Behinderung nicht getrennt. Die Kinder mit Behinderung haben eine Bezugsgruppe und eine Bezugserzieherin. Die Selbstständigkeit, das soziale Lernen, die Eigenverantwortung und das Selbstbewusstsein werden so entwickelt und gefördert.

Nur so können die Kinder mit Behinderung später außerhalb des Schutzraums „Schule“ auch ihren Platz im gesellschaftlichen Leben finden.

Unsere pädagogische Arbeit ruht auf 5 Säulen

Entdecken und Forschen

Gesund leben

Kreatives Gestalten

Lesen und Zuhören

Freies Spiel

Parallel zum Hortnachmittag werden unterschiedliche AGs angeboten. Im Schuleingang finden Sie Aushänge bzw. Flyer dazu.