Der Religions- und Weltanschauungsunterricht ist Sache der Religions- und Weltanschauungsgemeinschaften.

An unserer Schule werden evangelische Religion und humanistische Lebenskunde angeboten.

Die Erziehungsberechtigten melden ihre Kinder bei jeweiligen Träger dafür schriftlich an.

Nach einer oder zwei Schnupperstunden zu beginn des Schuljahres sollte sich das Kind zusammen mit den Erziehungsberechtigten für oder gegen die Teilnahme an einem der Fächer entscheiden.

Bei Nichtteilnahme wird das Kind im Hort betreut.