Beginn der Bauarbeiten in der Atzpodienstraße

Die Planungen zum Baubeginn des Modulbaus auf dem Schulhof der Atzpodienstraße werden konkreter. Derzeit wurde als Baubeginn "voraussichtlich Frühjahr 2019" mitgeteilt. Über neue Entwicklungen informieren wir hier zeitnah.

Wandgestaltung auf dem Hof in der Siegfriedstr.

Nach zwei Jahren nähert sich der Abschluss des Neubaus vom Haus G des sich bei uns in der Siegfriedstr. in direkter Nachbarschaft gelegenem Sana Klinikum Lichtenberg. Im Rahmen der Bauarbeiten entstand auf unserer hinteren Hofseite eine beachtliche Wand. Deren Potential wird in den nächsten Wochen im Rahmen eines Künstlerausschreibens entdeckt. Das Ziel ist es, dass, nachdem die Wand demnächst im oberen Bereich Schallschutzelemente erhalten hat, zusammen mit Lernenden in der Filiale ein für den Hof geeignetes Kunstwerk im unteren Bereich entsteht. Über weitere Entwicklungen wird hier demnächst berichtet.

 

Neuer Newsletter des Fördervereins

Die neue Ausgabe des Fördervereinnewsletters (Dezember 2018) ist online. Gerne können Sie ihn direkt hier einsehen oder auf der Unterseite des Fördervereins.

Herzliche Grüße vom Förderverein

 

Erfolgreiche Renovierung

Nach zwei arbeitsreichen Wochenenden haben wir es wirklich geschafft! Vier Schulflure und drei Schulräume erstrahlen in frischen Farben.

Es war eine Freude zu sehen, wie fleißig alle beteiligten Eltern waren, obwohl das schöne Wochenendwetter zum Aufenthalt im Freien verlockte. Vielen Dank allen Eltern, die als Helfer mitarbeiteten!

Bei der Planung des Projektes hat die Schule eng mit Herrn Kolbe (Füchseklasse) zusammengearbeitet. Er brachte als Malermeister die nötige Fachkompetenz mit. Beginnend mit den Transport der Farben und Malerutensilien, über das Abmischen der Farben und bis zur Ausführung der Malerarbeiten, Herr Kolbe war der Dreh- und Angelpunkt. Durch seine kluge Planung und sein Engagement konnte dieses Ergebnis erreicht werden. Ihm und unserem Hausmeister Herr Seger möchten wir einen speziellen Dank aussprechen! Die noch anstehenden Malerarbeiten in den beiden Treppenhäusern wird eine Fachfirma ausführen müssen, denn hierbei sind die Arbeiten nur von einem Gerüst aus möglich.

Die Ausstattung mit Farben und Malerutensilien wurde größtenteils durch Mittel aus dem Fond für ehrenamtliche Arbeit des Stadtbezirkes Lichtenberg realisiert, aber auch durch Spenden der Firma PROSOL und den Lichtenberger Werkstätten für Behinderte. Vielen Dank dafür!

Für die Beköstigung der Helfer durch unseren Förderverein und der Firma Sodexo möchten wir uns ebenfalls herzlich bedanken!